Gold Ankauf &

Gold Verkauf in Stuttgart

Der Goldpreis

Maßgeblich für den Verkauf von Gold ist der allgemeine Goldpreis. Er bestimmt das Klima am Goldmarkt und die Bereitschaft der Menschen ihr Gold zu verkaufen. Ein Verkauf lohnt sich selbstverständlich eher bei sehr hohen Preisen. Aktuell liegt der Preis für 1 Gramm Feingold bei ca. 55 Euro. Bei einer etwas größeren Kette oder einem Goldbarren können so schnell sehr beachtliche Summen zusammenkommen.
Der Goldpreis unterliegt, wie alle anderen Rohstoffe auch, ständigen Schwankungen. Gold hat jedoch den Vorteil, dass es äußerst wertbeständig ist und die Schwankungen meistens in einem sehr kleinen Rahmen stattfinden.

Goldschmuck

Goldschmuck verbleibt meist lange in der Wohnung. Viele Menschen kennen jedoch den tatsächlichen Wert von Schmuck nicht. Es wird auch manchmal auf Flohmärkten verkauft – weit unter seinem Wert. Auf diese Weise könnte Ihnen der Schmuck auch versehentlich in die Hände fallen. Die Überraschung ist groß, wenn man den Wert dieses Schmuckstücks entdeckt. Dann könnte der Verkauf dieses Stückes eine Option für Sie sein.

Das kann viele Gründe haben, zum Beispiel wenn der Schmuck nicht Ihren Geschmack trifft oder gleichzeitig veraltet ist. Vielleicht möchten Sie sich auch einen lang gehegten Wunsch erfüllen oder aus anderen Gründen Ihre finanzielle Situation verbessern. Goldschmuck kann eine ausgezeichnete Investition und eine Absicherung in Zeiten finanzieller Not sein.
Es gibt viele Käufer, die Schmuck kaufen. Sie nutzen Goldschmuck auch als Wertanlage oder sind einfach nur fasziniert von ihren jeweiligen Designs.

Wenn Ihr Goldschmuck seit Generationen in Ihrer Familie ist, könnte er für Sie von großem Wert sein. Ob es sich um den Verlobungsring Ihrer Großmutter, die Taschenuhr Ihres Urgroßvaters oder die Halskette Ihrer Urgroßmutter handelt, wenn Sie einen Verkauf in Betracht ziehen, möchten Sie einen Preis, der den persönlichen Wert des Schmuckstücks für Sie widerspiegelt.

Der Wert von Schmuck setzt sich aus vielen Faktoren zusammen. Dabei spielt die Art des Schmucks weniger eine Rolle, also ob Sie Ringe, Ohrringe oder Armbänder verkaufen möchten. Entscheidender ist der Goldgehalt und die Verarbeitung des Materials. Für eine genaue Schätzung können Sie einen Experten konsultieren, der mit dem Prozess und den allgemein gültigen Preisen vertraut ist. Viele Käufer bieten diesen Service kostenlos an. Wenn Sie sich jedoch eine eigene Meinung bilden möchten, können Sie anhand der folgenden Faktoren selbst eine grobe Einschätzung vornehmen.

Der Zustand von Goldschmuck

Der Zustand Ihres Goldschmucks spielt beim Verkauf eine entscheidende Rolle. Verschmutzungen und Verschleiß können den Preis deutlich mindern. Diese sind jedoch oft unvermeidlich, da Schmuck ein Gebrauchsgegenstand ist. Kleine Macken lassen sich bei regelmäßigem Tragen ebenso nicht vermeiden wie Schmutz und angelaufenes Metall. Gerade bei direktem Hautkontakt sind solche Gebrauchsspuren unvermeidlich. Aber während Macken oft irreparabel sind, können Sie Schmutz mit einer gründlichen Reinigung entfernen.

Goldschmuck kann auf verschiedene Arten gereinigt werden. Am einfachsten ist es wahrscheinlich, ein weiches Tuch mit warmem Wasser und Spülmittel zu verwenden. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass das Metall nicht beschädigt wird. Verzichten Sie deshalb auch auf aggressive Reinigungsmittel und auf jeden Fall auf Reiniger mit scheuernden Partikeln.

Echtheitszertifikat

Einzelhändler zahlen in der Regel mehr, wenn Sie ein Echtheitszertifikat für Ihren Goldschmuck haben. Ein solches Zertifikat enthält in der Regel umfassende Angaben zur Beschaffenheit Ihres Schmuckstücks. Zunächst gibt es Informationen zu Schmuckarten und Materialien. Außerdem sollte auch auf die Feinheit des Schmucks geachtet werden. Weist Ihr Goldschmuck auch Edelsteine und Diamanten auf, sollte es an Informationen über dessen Zustand nicht mangeln. Wichtig ist, dass das Zeugnis datiert, gestempelt und unterschrieben ist.

Außerdem müssen Sie die Echtheit des Zertifikats selbst prüfen.Es gibt immer wieder Betrüger, die Zertifikate fälschen, um Waren zu verkaufen. Unterschiede sind für einen Laien oft nicht erkennbar, ein Experte erkennt jedoch sofort eine Fälschung, insbesondere wenn die Angaben falsch sind oder komplett fehlen.

Wie läuft ein Verkauf ab?

Möchte man Goldschmuck verkaufen, sollte man einige Dinge beachten. Zunächst sollte man sich immer mehr als ein Angebot einholen, um auch garantiert den besten Preis zu erhalten. Es kann sich zudem lohnen, einen Juwelier aufzusuchen, welcher den Goldgehalt und den generellen Wert des Schmucks schätzen kann.
Damit hat man einen ersten Anhaltspunkt und tappt nicht gleich beim ersten Ankäufer in Stuttgart in die Falle.

Zunächst wird jeder Ankäufer das Gold in Augenschein nehmen und eine erste Prognose abgeben. Manchmal wird ein Ankauf auch abgelehnt, da bereits zu viel angenommen wurde oder ansonsten kein großer Bedarf besteht. Anschließend wird der Reinheitsgrad des Goldes gemessen. Dieser Wert bestimmt, wie viel Geld man am Ende pro Gramm Schmuck erhält.

Für den Test wird eine wenige Menge des Materials von Schmuckstück abgetragen. Dies geschieht mit einem dunklen und rauen Schleifstein. Es besteht kein Grund zur Sorge, die Ankäufer wissen was sie tun und man wird die Stelle mit bloßen Augen nicht erkennen können.
Auf den feinen Abrieb auf dem Stein wird nun etwas Säure gegeben. Je mehr von dem abgetragenen Material am Ende übrig bleibt, desto höher ist der Goldgehalt des Schmuckstücks.

Nun erfolgt die Berechnung des Materialwertes. Wer Schmuck verkaufen will, der eventuell auch eine künstlerischen Wert besitzt, der sollte sich eher an einen Juwelier wenden. Ein Juwelier kann die Handwerkskunst besser beurteilen und wird ein gut gefertigtes Schmuckstück auch eher zu schätzen wissen.
Nach der Berechnung erhält man ein Angebot für den Kauf und kann sich nun entscheiden. Sollte ein Kauf zustande kommen, wird das Geld in der Regel direkt in Bar ausgezahlt. Bei sehr hohen Summen kann es jedoch auch vorkommen, dass das Geld überwiesen werden muss.
Nach der Übergabe des Goldes und der Bezahlung ist der Prozess abgeschlossen. Der Schmuck wird meistens eingeschmolzen und an Juweliere oder Großhändler weiterverkauft.

Alternativen zum Handel vor Ort

Viele Ankäufer bieten zudem einen versicherten Versand und Bewertungsservice an. Dabei wird der Goldschmuck, in welcher Form auch immer, in einer versicherten Versandtasche an einen Goldhändler versandt. Dieser führt nun eine Bewertung durch und der Kunde erhält nach einiger Zeit einen Preisvorschlag. Nimmt er diesen an, wird das Geld überwiesen und das Edelmetall verbleibt beim Händler. Wird der Kaufvorschlag abgelehnt, geht der Schmuck auf demselben Weg wieder zurück zum Besitzer.
Dieser Weg bietet sich insbesondere für Menschen in ländlichen Regionen an oder aber für ältere Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

Schnelligkeit

Auszahlung sofort in bar oder per Überweisung

Attraktiver Preis

Tagesaktuell, fair und über dem Durchschnitt

Auktion

von Topobjekten, um für Transparenz zu sorgen

Kundenzufriedenheit

Wir wollen, dass Sie wieder kommen und uns weiter empfehlen

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
9 - 17 Uhr

Adresse

Seyfferstraße 103
70193 Stuttgart